Beauty&Health · Lifestyle

Haare waschen mit Haarseife – NO POO

Vor ein paar Monaten habe ich einen Eintrag über Haare waschen mit Roggenmehl?! – No-POO geschrieben und da sich in letzter Zeit dort einiges wieder verändert hat, schreibe ich jetzt einen neuen Eintrag.

Die Haarwäsche mit Roggenmehl hat bei mir gut funktioniert und auch meine Waschabstände haben sich verlängert, aber ich war trotzdem noch nicht ganz zufrieden damit, weil es doch relativ zeitaufwendig war, immer die Paste anzurühren und meine Dusche war danach auch noch voll mit Mehlresten.

Deshalb bin ich kurzer Hand für einige Wochen auf water only umgestiegen –  ich habe mir meine Haare also nur mit Wasser gewaschen. Das war dann aber auch nicht so meins, da ich dafür ziemlich lange unter der Dusche stehen musste und viel Wasser verbraucht habe. Das konnte ich mit der Idee von water only – sich die Haare umweltfreundlich waschen – nicht vereinigen.

Dann habe ich eine Zeit lang meine Haare wieder mit Roggenmehl gewaschen. Aber damit war ich wieder nicht richtig glücklich. Ich habe mich über Haarseifen informiert und habe mir mit Freundinnen dann auch welche bestellt. Damit bin ich jetzt sehr zufrieden. Es ist kein größerer Aufwand als mit Shampoo, ich habe nicht so viel Verpackungsmüll und ich kann meine Haare ganz ohne Chemie waschen. Natürlich habe ich von der Lieferung etwas Verpackungsmaterial, aber das kann man ganz einfach aufheben und wieder verwenden und sonst ist das auch alles biologisch abbaubarer Müll. Vor ein paar Wochen haben wir uns dann die zweite “Ladung” Seife bestellt und ich bin sehr zufrieden damit, vor allem bin ich von der Einfachheit überrascht.

Die Anwendung ist sehr ähnlich wie mit Shampoo. Ich mache mir meine Haare nass, halte die Seife kurz unter den Wasserstrahl, stelle diesen dann aus und fahre mit der Seife einmal über den ganzen Kopf. Die Seife lege ich dann wieder weg und shampooniere mir meine Haare so, wie ich es mit meinem Shampoo getan habe. Danach wasche ich die Seife ganz einfach wieder aus meinen Haaren.

Falls meine Haare in den Längen und Spitzen zu trocken werden, mache ich die Saure Rinse, wie ich sie in dem anderen Beitrag schon beschrieben hatte. Ich nehme einen Liter kaltes Wasser und zwei Esslöffel von meinem Apfelessig, vermische beides und gebe es über meine Haare. Ich lasse die Saure Rinse immer in meinen Haaren, man kann sie aber auch ein paar Minuten einwirken lassen und danach wieder auswaschen. Der Geruch nach Essig verfliegt auch, wenn die Haare trocken sind.

Und fertig sind meine Haare 🙂

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s